Schaumsklerosierung

Dr. Durnig: "Die Schaumsklerosierung erlebt eine Renaissance. Es handelt sich um eine sehr bewährte Methode, die bei gezieltem Einsatz hervorragende Ergebnisse bietet. Der große Vorteil dabei ist, dass der Eingriff ambulant erfolgen kann und man dadurch eine Operation mit Narkose vermeiden kann. Auch große insuffiziente Venen eignen sich bei richtiger Anwendung für diese Methode. Ich berate Sie gerne!"

Die kühle Jahreszeit eignet sich ideal für eine Venenkur! Sonneneinstrahlung sollte nach der Behandlung für mindestens 2 Monate vermieden werden. Eine bestimmte Menge an verabreichtem Mittel sollte pro Sitzung nicht überschritten werden. Daher sind meist 2-3 ambulante Sitzungen sinnvoll. Die Pause dazwischen sollte zumindest einige Stunden betragen. Sonst sind die Intervalle aber völlig frei wählbar.

Ihre Behandlung im Überblick:

• Narkose: nicht notwendig, bei Bedarf lokalanästhetische Creme
• Dauer: 30 Minuten pro Behandlung
• Meine bevorzugte Technik: ambulante Mikroschaumverödung
• Keine Narben! Keine Nähte!
• Kompressionsstrümpfe: empfohlen, aber nicht zwingend
• Gesellschaftsfähig: sofort
• Sport: nach 3 Wochen
• Ergebnis: nach einigen Wochen
• Keine Sonne für mindetstens 2 Monate, kühle Jahreszeit eignet sich daher besser!