Oberschenkelstraffung

Dr. Durnig: "Bei der modernen Oberschenkelstraffung wird das zu behandelnde Areal vor der schonenenden Entfernung mit einer Liposuction vorbereitet. Dadurch werden Blut- und Lymphgefäße so weit wie möglich geschont."

Der Zugang bei der Oberschenkelstraffung erfolgt entweder nur über die Leiste oder bei Bedarf auch zusätzlich im inneren Oberschenkelbereich. Die Narben liegen so gut verborgen.

Ihre Oberschenkelstraffung im Überblick:

• Narkose: Allgemeinnarkose
• Dauer: 90 Minuten
• Konzept: eine Saugung schont Nerven, Blut-, und Lymphgefäße bevor dann schonend die überschüssige Haut entfernt werden kann
• Nahtentfernung: 14 Tage nach der OP
• gesellschaftsfähig: nach 1 Woche
• Sport: nach 4 Wochen
• Mieder für 6-8 Wochen