Hyaluronsäure.Injektion

Jeder Körper besteht unter anderem aus Hyaluronsäure. Mit znehmendem Alter nimmte aber leider die Menge an gespeicherter Hyaluronsäure ab, die Haut verliert ihre Elastizität, Spannkraft und Fülle. Hyaluronsäure füllt Volumendefizite wieder auf und beinflußt die Hautoberfläche positiv im Sinn von Verbesserung ihrer Elastizität, Spannkraft und des Volumens. Diese zwei Effekte werden zur Verjüngung alternder Hände verwendet.

Die Behandlung muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, da die Hyaluronsäure wieder abgebaut wird. Eine Alternative die viele Jahre, wenn nicht lebenslang hält ist die Eigenfett-Injektion.

Ihre Behandlung im Überblick:

• Narkose: nein
• Dauer: 30 Minuten
• Technik: Hyaluronsäureinjektionen im Bereich erschlaffter, eingesunkener Haut
• gesellschaftsfähig: sofort
• Sport: nach 2 Wochen
• Ergebnis: sofort