Migränetherapie

Dr. Durnig: "Botox eignet sich hervorragend um Spannungskopfschmerzen zu reduzieren. Es können dadurch Anzahl und Häufigkeit von Migräneanfällen deutlich reduzierte werden!"

Neben Botoxinjektionen zur Tonusverringerung der betroffenen Muskeln kann auch eine Entfernung des betroffenen Muskels helfen. Dies kann als reine Migränetherapie oder auch im Rahmen einer Oberlidstraffung oder eines Stirnlifts erfolgen.

Ihre Behandlung im Überblick:

• Narkose: nicht notwendig, keine Angst vor den kleinen Stichen - vorher einfach mit lokalanästhetischer Salbe eincremen!
• Dauer: ca 10 Minuten
• Konzept: durch Entspannung den Spannungskopfschmerz lösen
• Gesellschaftsfähig: sofort
• Ergebnis: nach einigen Tagen
• Wirkung: ca. 6 Monate
• Kombination: mit Akupunktur kombinierbar