Halslift

Dr. Durnig: "Ein Halslift bringt eine deutliche Verbesserung des Gesamteindruckes. Es wird meistens kombiniert mit einem Minilift oder Facelift und bringt meist eine oft gewünschte deutliche Verbesserung im Bereich der Kinnlinie mit Harmonisierung der Kontur im Halsbereich. Weiters kann dadurch ein Doppelkinn entfernt werden."

Halslift | Halsstraffung: OP

<style> </style> Zur Halsstraffung werden meist mehrere Techniken für ein ausgewogenes Ergebnis eines Halslifts kombiniert. Damit kann ein Doppelkinn entfernt und eine harmonische Halskontur erreicht werden:

Fettabsaugung im Halsbereich

Straffung der Muskel-Bindewebsschicht und Halsmuskulatur im Halsbereich

Entfernen und Einpassen des dadurch erzielten Hautüberschusses so exakt und unauffällig wie möglich um und hinter das Ohr herum

Der Schnitt verlauft hinter dem Ohr und ein ca 3cm langer Schnitt wird direkt unter und hinter dem Kinn versteckt.

Fast immer ist es notwendig, das Halslift mit einer Form des Facelifts zu kombinieren, da nur so die Kinnlinie eine ideale Kontur erlangt. Würde man nur die Halshaut straffen bleibt ein deutlicher unschöner Hautüberschuss im Wangenbereich über.

Ein Facelift wird sehr oft in der gleichen OP mit einem Halslift kombiniert. Der zusätzliche Zeitaufwand ist dabei gering.

Ausschließliche Fettabsaugung im Halsbereich | Halsliposuction:

Dabei wird bei jüngeren Patientinnen und Patienten das Fettgewebe im Doppelkinnbereich dauerhaft durch Absaugen entfernt. Die Haut legt sich nach anfänglichem Spannungsgefühl glatt an der neuen Kontur an. Diese Methode ist allerdings nur bei geringem Hautüberschuss sinnvoll möglich

Halslift | OP Halsstraffung im Überblick

Ihre OP im Überblick:

• OP-Dauer: 90 Minuten
• Narkose: schonender Dämmerschlaf
• Bevorzugte Technik: Kombinations-Technik Halslift
• Ambulanter Eingriff, 1 Nacht vor Ort
• Nahtentfernung: 10. Tag
• Sport: nach 3 Wochen
• Gesellschaftsfähig: meist nach 1-2 Woche
• Arbeitsunfähigkeit: je nach Beruf