Fadenlift | Softlift mit resorbierbaren Fäden | Happylift

Wem ein chirugischer Eingriff zu aufwendig ist und dennoch aufgrund des sichtbar werdenden Hautüberschusses im Gesichts- und Halsbereich unglücklich ist, sollte über die Therapieform des Fadenlift | Happylifts | Lift mit PDO-Fäden - das Fadenlift mit resorbierbaren Fäden - nachdenken.

Beim Fadenlift werden mit Hilfe von Nadeln Fäden von außen in die Haut eingezogen. Die Wirkung beruht einerseits auf „Biostimulation“ (also Anregung des Wachstums neuer Zellen) und andererseits auf Gewebeunterstützung. Daraus ergibt sich ein deutlicher „Liftingeffekt“.


Gesichtsstraffung mit dem Fadenlift | Happylift

Wenn der Hautüberschuss noch nicht sehr ausgeprägt ist, eigenen sich folgende Bereiche besonders gut für ein Fadenlift:

Brauenlift | Stirnlift

Hängende Augenbrauen erzeugen oft einen sehr müden Gesichtsausdruck. Schon ein Anheben der Augenbraue um ein paar Millimeter schafft Abhilfe. In lokaler Anästhesie werden im unteren Bindegewebe feine, wiederauflösende Fäden mit kleinen Widerhaken mittels Führungskanüle platziert. An der Haaransatzgrenze wird der Faden verankert um eine optimale Vernetzung mit dem körpereigenen Gewebe zu erzielen (Ankerfäden). Die Fäden selbst werden so tief in die Haut platziert, sodass sie weder bei Mimik noch in Ruhe sichtbar sind.

Mittelgesichtslift

Im Gegensatz zum chirurgischen Facelift gelingt es beim Fadenlift den Bartansatz/Haaransatz nicht zu verändern. Beim Fadenlift mit resorbierbaren chirurgischen Fäden werden mit sogenannten "Double Needles" die wieder auflösbaren Fäden in die Tiefe der Haut platziert. Aufgrund der eng angesetzten Widerhaken entlang der Fäden selbst gelingt eine optimale Verankerung mit dem körpereigenen Bindegewebe. Ausfallszeiten entstehen nach dem Fadenlift höchstens aufgrund von Blutergüsssen, die sich aber meist innerhalb von wenigen Tagen auflösen. Eine vollständige Verankerung der Fäden ist nach circa 8 Wochen gewährleistet und hält bis zu fünf Jahren.

Halslift

Schlaffes Bindegewebe am Hals, das nicht mehr zum Gesicht passt, ist eine gute Indikation für ein Fadenlift, wenn Sie auf ein chirurgisches Lift verzichten wollen. Das Halslift wird ohne Schnitte durch Einsatz der Double Needle in Lokalanästhesie durchgeführt. Durch die exakte Positionierung der wiederauflösbaren Fäden gelingt es eine Mobilisierung der überschüssigen Haut in Richtung Ohransatz durchzuführen. Im Bereich der positionierten Fäden kommt es zu einer massiven Bindegewebsneubildung, die resorbierbaren Fäden lösen sich nach circa 8 bis 10 Monaten auf und zurück bleibt ein gestraffter Hals.

Gesichtstrafffung mit dem 3D-PDO-Lift

Fadenlift mit 3D-PDO Fäden

Mit zunehmendem Alter kommt es durch den ständigen Einfluss der Schwerkraft zu einem Verlust an Hautelastizität. Hängende Wangen und Schlaffheit am Körper sind das sichtbare Resultat davon. Das Fadenlift mit 3D-PDO Fäden ist eine der neuersten Entwicklungen in der Anti-Aging-Therapie!

Mit einem neuen, sehr einfachen & nicht-operativen Verfahren kann man nun die „innere Stützstruktur“ von Haut und Gewebe wirkungsvoll stärken und optimieren:

Das Fadenlifting ist ein minimalinvasives Verfahren. Es ist dazu kein chirurgischer Eingriff notwendig. Dabei werden mit Hilfe von kleinsten Nadeln Fäden von außen wie ein Netz in die Haut eingezogen. Dadurch kommt es über die nächsten Wochen zu einer Zunahme der Kollagenproduktion.  Das Gewebe strafft sich und die behandelten Areale werden dadurch geliftet und straffer. Die Fäden bestehen aus   PDO (Polydioxanone), einem Material, das bereits in der Gefäß- und Herzchirurgie verwendet wird.

Gleichzeitig kann  Hyaluronsäure mit Vitamin C in die kleinen Nadeln appliziert werden. Hier spricht man dann von einem Meso-3D-PDO Lift.

PDO ist resorbierbar. Die Fäden lösen sich im Gegensatz zu bisher verwendeten Fäden aus einem nicht abbaubaren Kunststoff nach einigen (meist 6-8) Monaten auf. Daher ist die Behandlung auch sehr gut verträglich. Der volle Effekt der Behandlung ist nach 4-8  Wochen sichtbar, nach dieser Zeit soll eine Beurteilung des Ergebnisses erfolgen. Dann können ev. weitere Behandlunge angeschlossen werden.

Anwendungsgebiete:
Gesicht: zur allgemeinen Straffung der Gesichtshaut, vor allem an den Wangen, Nasolabialfalten (Falten von der Nase zum Mund), Stirnfalten, Augenfalten, Hebung der Augenbrauen, Falten am Hals, sowohl Längs- und Querfalten.
Körper: Das Fadenlifting kann auch am Körper eingesetzt werden, insbesondere zur Straffung des Gewebes an den Oberarmen, an den Oberschenkeln, Oberarmen und am Gesäß.

Das Fadenlifting ist vor allem dann die Behandlung der Wahl, wenn eine beginnende Hauterschlaffung ohne zu großen Hautüberschuss vorliegt. Wenn der Hautüberschuss zu gross ist rate ich für natürliche und maximal effektive Ergebnisse zum:

Faceliftchirurgisch

Für stärker abgesunkenen Haut- und Gewebsstrukturen im Gesicht gibt es keine effektivere und natürlichere Behandlung als ein gut gemachtes Facelift!

Fadenlift Kärnten

Für Patientinnen aus Kärnten (Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, Feldkirchen, St. Veit an der Glan, Spittal an der Drau, Völkermarkt, Friesach, Velden, etc.) sind wir für Sie vor Ort:

Fadenlift Kärnten - Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, Feldkirchen, St. Veit an der Glan, Spittal an der Drau, Völkermarkt, Friesach, Velden

Fadenlift Klagenfurt

Für Patientinnen aus Klagenfurt sind wir für Sie vor Ort:

Fadenlift Klagenfurt

Fadenlift Villach

Für Patientinnen aus Villach sind wir für Sie vor Ort in unserer Ordination im Schlosshotel Velden oder am Domplatz im Zentrum von Klagenfurt:

Fadenlift Dr. Durnig Villach

Fadenlift Wien/Niederösterreich/Burgenland

Für Patientinnen aus Wien/Niederösterreich/Burgenland bieten wir folgendes Service an:

Fadenlift Niederösterreich - St. Pölten, Wiener Neustadt, Klosterneuburg, baden, Krems, Amstetten, Mödling, Traiskirchen, Schwechat, Stockerau, Tulln, Korneuburg Fadenlift Burgenland - EisenstadtFadenlift Wien - Wien

Fadenlift Oberösterreich

Für Patientinnen aus Oberösterreich bieten wir folgendes Service an:

Fadenlift Oberösterreich - Linz, Leonding, Bad Ischl, Wels, Steyr, Traun, Enns, Ried, Braunau, Ansfelden, Marchtrenk, Vöcklabruck