Brustverkleinerung

Zu große Brüste können die Lebensqualtität beeinträchtigen und zu Rücken- und Schulterschmerzen führen. Bei einer Brustverkleinerung wird gezielt überschüssiges Volumen reduziert, die Brust neu ausgeformt und die Brustwarze dadurch entsprechend angehoben. Für viele Patientinnen bedeutet das ein völlig neues Lebensgefühl!

Brustverkleinerung - Techniken:

Dr. Durnig: "Bei der Brustverkleinerung wird die Brustwarze nach oben gesetzt und die Brust neu ausgeformt. Der Benefit für die betroffenen Patientinnen ist in vielen Fällen enorm. Die Narben stören die wenigsten Patientinnen. Mehrere Techniken sind möglich. Gemeinsam entscheiden wir uns für Ihre ideale Form der Brustverkleinerung!"
Eine narbensparende circumvertikale Technik wie bei der Bruststraffung mit kurzen Narben ist möglich.

Eine andere Technik geht auf einen Urvater der Plastischen Chirurgie (Ivo Pitanguy) zurück und hat sich ebenfalls sehr bewährt.

Eine weitere Möglichkeit, die ich anbiete, ist die Technik nach Hall-Findley, die durch eine mediale Stielung einen Vorteil bei der Sensibilität bieten soll.

Ihre Behandlung im Überblick:

• Narkose: Allgemeinnarkose
• Dauer: ca. 90 Minuten je nach Technik
• Konzept, meine bevorzugte Technik: kurze Narben durch spezielle Technik, dabei kann die Narbe in der Unterbrustfalte meist vermieden werden!
• Nahtentfernung: selbstauflösende Fäden
• Gesellschaftsfähig: sofort
• Sport: nach 3 Woche
• Sport-BH: 6 Wochen